wissen.de
Total votes: 63
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Glacéhandschuh, Glaceehandschuh

Handschuh aus Glacéleder, einem sehr weichen Leder aus Ziegen oder Lammfell
diese Zusammensetzung basiert auf einer Entlehnung aus
frz.
gants glacés „glänzende Handschuhe“
[Info]
Glacéhandschuh
Im Frz. bedeutet glacé zunächst „vereist“ und ist wie das frz. glacier und das gleichbedeutende dt. Wort Gletscher über vulgärlat. glacia auf lat. glacies „Eis“ zurückzuführen. Der an vereiste Flächen erinnernde Glanz der Glasur führte zu der Verwendung des frz. Verbes glacer im Sinne von „mit einer Glasur überziehen“. Das Adjektiv glacé wurde zur Bezeichnung eines glänzenden feinen Stoffes und beeinflusste die Benennung des weichen Glacéleders, aus dem man Glacéhandschuhe (frz. gants glacés) fertigte. Diese schon in Diderots Enzyklopädie (S. 794, 17. Band) erwähnten, feinen Handschuhe waren Teil der eleganten Kleidung des 18. und 19. Jahrhunderts. Ihre weiche Oberfläche und der Umstand, dass mit ihnen kostbare Dinge berührt wurden, zog die Redensart jemanden mit Glacéhandschuhen anfassen nach sich, die heute nur in der Bedeutung „jemanden sehr vorsichtig behandeln“ verwendet wird.
Total votes: 63