Lexikon

Autodafẹ́

[
das; portugiesisch, aus lateinisch actus fidei, „Glaubensakt“
]
Bekanntgabe und Vollstreckung von Ketzergerichtsurteilen. Im übertragenen Sinn: öffentliche Verbrennung missliebiger Schriften.

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon