wissen.de
Total votes: 25
LEXIKON

Baiern

[
„Männer aus dem Lande Baia“
]
Bajuwaren; Baiovaren; Baiwaren
westgermanischer Volksstamm, Vorfahren der heutigen Bayern. Die Herkunft der um die Mitte des 6. Jahrhunderts n. Chr. zum ersten Mal schriftlich erwähnten Baiern ist ungewiss, ihre Sprache war mit dem Langobardischen und dem Alemannischen verwandt. Die Baiern sind wohl eine Mischbevölkerung aus unterschiedlichen Einwanderungsgruppen. Zu der keltisch-romanischen Restbevölkerung im norisch-pannonischen Raum stießen nach der Aufgabe der römischen Provinz (488 n. Chr.) verstärkt zuwandernde Germanen aus Osten und Westen. Andere Theorien vertreten eine Einwanderung aus dem heutigen Böhmen (Baia = Böhmen). Archäologische Quellen sind im Wesentlichen Reihengräberfelder, die seit dem 6. Jahrhundert angelegt wurden; es gibt kaum Siedlungsfunde. Das Hauptsiedlungsgebiet der Baiern lag im 6. und 7. Jahrhundert etwa zwischen Lech und Inn.
Total votes: 25