wissen.de
Total votes: 18
LEXIKON

Chordotonlorgane

[
kɔr-; griechisch
]
Saitensinnesorgane
Organe des mechanischen Sinnes bei Insekten; regelmäßig in verschiedenen Körperteilen (Mundgliedmaßen, Fühler, Beine, Rumpf, Flügel) angeordnete primäre Sinneszellen mit Sinnesstiften, die meist gebündelt und saitenartig ausgespannt sind. Sie dienen zur Kontrolle von Eigenbewegungen (innere Lagebeziehungen, Flügelschlagfrequenz usw. sowie der Wahrnehmung von Erschütterungsreizen und in Form der Tympanalorgane (Gehörsinnesorgane) dem Gehörsinn.
Total votes: 18