Lexikon

Gmmaastronomie

Gammastrahlenastronomie
Teilgebiet der Astronomie, das die Untersuchung von hochenergetischer Strahlung mit Wellenlängen kürzer als 0,01 nm zum Inhalt hat (1 nm [Nanometer] = 10-9 m). Die Gamma-Strahlung kann nur oberhalb der Erdatmosphäre mittels Ballonen oder Satelliten beobachtet werden. Gammaquellen sind ähnlich den Röntgenquellen sehr exotische Regionen des Kosmos, in denen extrem hohe Temperaturen oder Kraftfelder herrschen (z. B. Supernovae, aktive Galaxien, Neutronensterne, schwarzes Loch). Wesentliche Satelliten waren SAS-2, COS-B und das Compton Gamma Ray Observatory. Seit 2002 ist das ESA-Gammastrahlenteleskop INTEGRAL im Einsatz, 2004 startete die NASA den Forschungssatelliten Swift zur Untersuchung kurzlebiger Gammastrahlenausbrüche (Gammablitze, englisch Gamma Ray Bursts).
sciencebusters_NEU.jpg
Wissenschaft

Was zuckst Du?

Fast ein Vierteljahrhundert verbringt jeder von uns bei durchschnittlicher Lebenserwartung angeblich mit Schlafen. Im Wachzustand ist unser Gehirn mehr oder weniger auf Vollgas, aber kurz vor dem Einschlafen drosseln die Gehirnzellen das Tempo ihrer Kommunikation und gehen quasi auf Standgas. Wenn Sie jemanden wirklich nachhaltig...

xxx_GettyImages-dv031010.jpg
Wissenschaft

Die Suche nach dem heilsamen Gift

Zu den wirkungsvollsten Waffen von Tieren gehört Gift. Doch was hoch-dosiert tötet, kann niedrigdosiert medizinisch nutzen. In den vergangenen zehn Jahren wurden fast 30.000 dieser Substanzen neu erfasst. von CHRISTIAN JUNG Tiergifte zu erforschen, um medizinische Wirkstoffe und Therapeutika zu entdecken, ist aufwendig und teuer...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon