wissen.de
Total votes: 58
LEXIKON

Graubarsch

Seekarpfen; Pagellus centrodontus
eine Brasse des europ. Atlantik, von Südnorwegen bis zum Mittelmeer u. Südteil des Schwarzen Meeres. Tiefwasserfisch, in Wassertiefen von 200 bis 500 m; Körper grau-silbrig, rötlich; Flossen rot; bis 50 cm lang u. 4 kg schwer; Nahrung: Krebstiere, Flügelschnecken; guter Speisefisch; europ. Jahresfang rd. 10 000 t; sehr ähnlich (im Handel nicht vom G. getrennt) ist der Blaubarsch, Pagellus bogaraneo, im selben Verbreitungsgebiet.
Total votes: 58