Lexikon

Intrsia

[die; meist Plural Intarsien; arabisch]
Einlegearbeiten, bei denen andersfarbiges Holz oder anders geartetes Material (Schildpatt, Perlmutter, Metall, Alabaster, Glas) in aus dem massiven Holz herausgearbeitete Vertiefungen eingelegt wird. Eine andere Technik ist das Auflegen eines aus verschiedenfarbigem oder verschiedenartigem Material zusammengesetzten Zierfurniers auf den Holzkern.
Intarsia kannte schon das Altertum, die islamische Kunst bediente sich ihrer mit Vorliebe; zu großer künstlerischen Vollendung gelangte sie in der Frührenaissance in Italien, hier anfänglich besonders in Kirchen (Chorgestühl, Türen, Sakristeischränke), dann auch in den Palazzi, bei Möbeln und Wandvertäfelungen. In der Zeit Ludwigs XIV. erlebte die Intarsia nochmals eine hohe Blüte (z. B. durch A. Boulle).
Polar, Bergbau
Wissenschaft

Eldorado am Polarkreis

Am Rand der Arktis werden Erdöl und Erdgas gefördert. Nun ermöglicht es der Klimawandel, auch bislang unzugängliche Lagerstätten zu erschließen.

Der Beitrag Eldorado am Polarkreis erschien zuerst auf ...

Pflanzen, Medikamente
Wissenschaft

»Es herrscht Goldgräberstimmung«

Wirksame Naturstoffe stammen häufig aus dem Globalen Süden. Der Biologe Marco Thines spricht im Interview darüber, wie Mensch und Natur vor Biopiraterie geschützt werden sollen – und was das für die Forschung bedeutet. Das Gespräch führte SALOME BERBLINGER Herr Prof. Thines, was ist Biopiraterie? Biopiraterie ist die Nutzung von...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon