wissen.de
Total votes: 36
LEXIKON

Kar-Bogs-Gol

Kara-Bogaz-Gol
turkmenisch Garabogazköl, flache, verlandende Bucht (Haff) am Ostufer des Kaspischen Meers, in Turkmenistan, 47 m tief; mit hohem Salzgehalt (34%) durch extrem starke Verdunstung; 1980 durch einen Damm abgeriegelt, um ein weiteres Absinken des Wasserspiegels des Kaspischen Meers zu verhindern. Der Kara-Bogas-Gol enthält das größte Glaubersalzvorkommen der Erde; ferner Mirabilit, Kochsalz, Magnesium, Bor- und Kalisalze.
Total votes: 36