wissen.de
Total votes: 34
LEXIKON

Leuchtfarben

aus Luminophoren, Sulfiden, Silicaten und Wolframaten des Bariums, Calciums, Strontiums oder Zinks unter Beimengung sehr geringer Mengen bestimmter Schwermetallsalze (Aktivatoren) hergestellte Massen (Leuchtmassen, Leuchtstoffe), die sichtbares oder ultraviolettes Licht, Kathoden- und Röntgenstrahlen absorbieren und sichtbares Licht abstrahlen. Durch Beimischung von Spuren radioaktiver Stoffe kann ein Dauerleuchten der Leuchtfarben erzielt werden.
Total votes: 34