wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Neupythagorer

griechische Philosophen, die im 1. Jahrhundert n. Chr. den seit dem 4. vorchristlichen Jahrhundert erloschenen Pythagoreismus erneuerten, wobei sich viel platonisches Gut einmischte, wie umgekehrt der Neupythagoreismus den Neuplatonismus befruchtete. Verwandt mit dieser Philosophie, die Offenbarungsglauben und Zahlenmystik einschloss, sind die nach dem Hermes Trismegistos (dem ägyptischen Gott Thot) benannte Hermetische Literatur und die Chaldäischen Orakel, ein um 200 entstandenes religiöses Gedicht.
Total votes: 0