wissen.de
Total votes: 23
GESUNDHEIT A-Z

Pseudarthrose

"falsches Gelenk", das sich an der Bruchstelle eines Knochens bildet, die ohne Verknöcherung des Narbengewebes verheilt ist. Wenn drei Monate nach einer Fraktur im Röntgenbild keine knöcherne Heilung zu erkennen ist, spricht man ebenfalls von einer Pseudarthrose. Als Ursache kommen eine ungenügende Ruhigstellung des gebrochenen Glieds, schlechte Durchblutungsverhältnisse oder eine bakterielle Osteomyelitis in Frage. Nach einer Infektion kann die Stabilität des Knochens durch operative Entfernung der Pseudarthrose und Osteosynthese wiederhergestellt werden.
Total votes: 23