Gesundheit A-Z

Betaglobuline

eine Art von bestimmten Globulinen (Eiweißen) im Blut. Aufgrund ihres unterschiedlichen Molekulargewichts lassen sich Betaglobuline von den Alpha- und den Gammaglobulinen in der Serum-Elektrophorese trennen. Normalerweise beträgt der Anteil der Betaglobuline an allen Proteinen im Blut etwa 10 Prozent. Er sinkt aber z. B. bei Vorliegen einer akuten Entzündung, bei einer Nephrose steigt er an.
Phaenomenal_NEU.jpg
Wissenschaft

Auch tote Zähne können schmerzen

Warum der Tod eines Zahns dem Leid manchmal kein Ende bereitet, erklärt Dr. med. Jürgen Brater. Man liegt nachts im Bett, und es ist, als ob im Kopf ein Presslufthammer tobt. Wellen pochender Schmerzen jagen durch den Kiefer, jeder Kontakt der Zähne löst eine dröhnende Explosion aus. Tabletten helfen nicht, allenfalls bringt...

Müll, Erde, Fallend
Wissenschaft

Weltraumschrott wird museumsreif

Der Weltraum – unendliche Weiten voller Müll. Aufräumen? Ja, aber bitte mit Bedacht, fordern Archäologen. von DIRK HUSEMANN Die rätselhafte Kugel aus Metall reichte James Stirton bis zu den Knien. Sie sah zusammengeschmolzen aus. „Was um alles in der Welt ist das?“, fragte sich der australische Farmer. Und wer hatte die Kugel im...

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon