wissen.de
Total votes: 10
LEXIKON

Photooxidntien

[
griechisch
]
Fotooxidantien
Verbindungen, die durch Photoabbau entstanden sind; z. B. Ozon, Salpetersäure und organische Säuren, die unter Einwirkung starker Sonneneinstrahlung in den unteren Luftschichten aus den Vorläufersubstanzen Kohlenwasserstoffe, Stickoxide und Sauerstoff gebildet werden; können in erhöhten Konzentrationen zu erheblichen Umweltbelastungen führen. Unter besonderen Bedingungen kommt es zur Sichttrübung, die als „photochemischer Smog“ bezeichnet wird. Ozon-Gesetz.
Total votes: 10