wissen.de
Total votes: 7
LEXIKON

Rohrrücklauf

Konstruktion zur Beseitigung der Nachteile des Rückstoßes beim Abfeuern des Geschützes. Das Rohr bewegt sich nach dem Schuss auf einer an der Lafette angebrachten Wiege rückwärts, wobei es durch die Rohrrücklaufbremse abgebremst wird; danach wird es durch Federn oder Luftdruck wieder in die ursprüngliche Stellung zurückgeschoben. Der Rohrrücklauf wurde um 1900 entwickelt.
Total votes: 7