wissen.de
Total votes: 28
LEXIKON

Schützengesellschaften

Schützengilden
im Mittelalter Organisationen der Bürger, die sich im Schießen mit der Armbrust übten, um ihre Stadt verteidigen zu können; daraus entstanden Schützenvereine, die das Schießen als Sport betrieben; nach den Befreiungskriegen waren sie vielfach Träger der nationalen und liberalen Bewegung; beschränkten sich aber nach 1871 wieder auf den Schießsport.
Total votes: 28