wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Supertramp

britische Rockgruppe; 1969 durch einen holländischen Mäzen ins Leben gerufen, der die Band um Richard Davies (Gesang, Keyboards) und Roger Hodgson (Gitarre) in den ersten Jahren finanzierte; Supertramp fand in den 1970er Jahren von einem rockigen, keyboard-dominierten zu einem poppigeren Sound; Durchbruch 1974 mit dem Album „Crime of the Century“ (Hitsingle: „Dreamer“), Höhepunkt der Karriere 1979 mit dem Album „Breakfast in America“ und den vier Songs „The Logical Song“, „Take the Long Way Home“, „Goodbye Stranger“ und dem Titelsong; nach „Famous Last Words“ (1982) Ausstieg von Hodgson und schwindender Erfolg; 1997 Comeback mit dem Album „Some Things Never Change“; Veröffentlichungen: „Crime of the Century“ 1974; „Even in the Quietest Moments“ 1977; „Breakfast in America“ 1979.
Total votes: 0