wissen.de
Total votes: 14
LEXIKON

Tchicaya U Tam'si

[tʃikajaytamˈsi; Zulu, kleines Blatt, das für sein Land spricht]
Pseudonym von Gérald-Félix Tchicaya, kongolesischer Schriftsteller, * 25. 8. 1931 Mpili,  22. 4. 1988 Bazancourt bei Paris; lebte ab 1946 in Paris; schrieb Gedichte („Böses Blut“ 1955, deutsch 1993; „Buschfeuer/Falsches Herz“ 19571960, deutsch 1997) und historische Romane wie „Das Geheimnis der Medusen“ 1982, deutsch 1986.
Total votes: 14