wissen.de
Total votes: 0
GESUNDHEIT A-Z

Wehen

schmerzhafte Kontraktionen der Gebärmuttermuskulatur während der Schwangerschaft und unter der Geburt. Dabei werden je nach Dauer, Häufigkeit und Stärke verschiedene Wehenformen unterschieden. Vorwehen treten unregelmäßig in den letzten Wochen der Schwangerschaft auf. Eröffnungswehen sind rhythmische Wehen während der Anfangsphase der Geburt, in der Austreibungsphase der Geburt kommt es dann zu den wesentlich stärkeren Austreibungs- und Presswehen. Mit Hilfe der Nachgeburtswehen wird die Plazenta ausgestoßen und die Nachwehen treten in den Tagen nach der Geburt auf. Die Wehentätigkeit wird vor allem von dem Hormon Oxytocin gesteuert.
Total votes: 0