Wahrig Herkunftswörterbuch

hübsch

das Adjektiv wurde im 12. Jh. als
mhd.
kurteis aus
altfrz.
cortois „vornehm, gebildet“ entlehnt, einer Ableitung von
altfrz.
court „Königshof, Hofstaat“; im Fränkischen wurde aus
mhd.
kurteis hövesch gebildet, das als hübesch wiederum ins Mittelhochdeutsche gelangte; die Bedeutung „ziemliches Benehmen“ entwickelte sich bald zu einem allgemeinen Lob, heute wird hübsch aber fast ausschließlich mit gutem Aussehen in Verbindung gebracht
Wissenschaft

Seide aus dem Labor

Die Modebranche trägt Mitverantwortung für den Klimawandel, die Umweltverschmutzung und Tierquälerei. Nun revolutionieren Bio-Ingenieure den Kleiderschrank. von ROMAN GOERGEN Der US-Amerikaner Dan Widmaier nennt sich selbst gern einen „Nerd“ oder „Geek“. Diese Worte sind nur schwer mit einem einzigen Begriff ins Deutsche zu...

Müll, Erde, Fallend
Wissenschaft

Weltraumschrott wird museumsreif

Der Weltraum – unendliche Weiten voller Müll. Aufräumen? Ja, aber bitte mit Bedacht, fordern Archäologen. von DIRK HUSEMANN Die rätselhafte Kugel aus Metall reichte James Stirton bis zu den Knien. Sie sah zusammengeschmolzen aus. „Was um alles in der Welt ist das?“, fragte sich der australische Farmer. Und wer hatte die Kugel im...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon