wissen.de
Total votes: 29
GESUNDHEIT A-Z

Plazenta

Placenta; Mutterkuchen
Nachgeburt
Nachgeburt
Innerhalb der ersten Stunde nach der Geburt wird unter Wehen die Nachgeburt abgestoßen.
Chorion
Chorion
Die Zottenbäume des Chorion bilden im Verlauf der Embryonalentwicklung die Plazenta.
Plazenta
Plazenta
Die Plazenta versorgt das ungeborene Kind mit Nährstoffen.
scheibenförmiges, schwammiges Organ, das dem Stoffaustausch zwischen mütterlichem und kindlichem Organismus sowie der Produktion von schwangerschaftserhaltenden Plazentahormonen dient. Die Plazenta besteht aus einem mütterlichen Anteil, der von der Gebärmutterschleimhaut gebildet wird, und einem kindlichen Anteil, an dem die Nabelschnur ansetzt. Am Ende der Schwangerschaft wiegt die menschliche Plazenta etwa 500 Gramm, hat einen Durchmesser von 15 bis 20 Zentimetern und eine Dicke von zwei bis vier Zentimetern. Nach der Entbindung wird die Plazenta als Nachgeburt ausgestoßen.
Total votes: 29