Lexikon

Wetterführung

Grubenbewetterung
Versorgung von Bergwerken mit atmosphärischer Luft. Sie hat den Zweck, matte, giftige oder schlagende Wetter bis zur Unschädlichkeit zu verdünnen und fortzuspülen, ferner in heißen Gruben die Temperatur herabzusetzen. Zur Erzeugung eines ununterbrochenen Wetterstromes ist mindestens eine einziehende und eine ausziehende Tagesöffnung erforderlich. Die Wetterführung wird durch Wettertüren und Wetterdrosseln durch das Grubengebäude gelenkt. Für die Wetterführung reicht manchmal der natürliche Wetterzug aus, in der Regel ist aber künstliche Wetterführung erforderlich. Hierbei erzeugen über oder unter Tage aufgestellte elektrische Ventilatoren den Wetterstrom. Zur Verstärkung der Kühlwirkung kann man die Temperatur der Wetter in Kühlmaschinen senken.
Medizinisch, Zellen, Immunsystem
Wissenschaft

Immunsystem mit Schlagkraft

Täglich attackieren uns Bakterien und Viren. Doch meist bemerken wir nichts davon, weil unser Immunsystem die Angreifer treffsicher abwehrt.von Gerlinde Felix Als im 18. Jahrhundert in England die Pocken-Epidemie grassierte, beobachtete der Arzt Edward Jenner: Mägde, die mit Kühen zu tun hatten, blieben von der Krankheit...

Glas, Hand, Wissenschaftler
Wissenschaft

Wandelbares Glas

Faltbare Handy-Displays, feine Isolierungen auf Mikrochips und Fenster, die sich per Knopfdruck abdunkeln lassen – all das lässt sich aus Glas herstellen. Raffinierte neue Fertigungsmethoden machen es möglich. von FRANK FRICK Ein Mann will sein Auto starten. In diesem Moment fliegt ein Golfball auf die Windschutzscheibe zu. Was...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch