wissen.de
Total votes: 55
GESUNDHEIT A-Z

Embryofetopathia diabetica

eine Entwicklungsstörung des Embryos, die durch einen schlecht eingestellten Diabetes der Mutter während der Schwangerschaft verursacht wird. Folge davon ist eine deutlich höhere Häufigkeit von Fehl- oder Totgeburten sowie eine höhere Sterblichkeit der Neugeborenen. Bei ca. zehn Prozent der überlebenden Neugeborenen werden Fehlbildungen insbesondere des Herzens, aber auch der Leber und der Nieren beobachtet. Darüber hinaus ist auch bei gesunden Neugeborenen der Stoffwechsel wesentlich labiler und bedarf während der ersten Lebenstage einer genauen Überwachung.
Total votes: 55