wissen.de
Total votes: 54
GESUNDHEIT A-Z

Angiopathia diabetica

diabetische Angiopathie, bei zuckerkranken Patienten infolge der Schädigung der Blutgefäße auftretende Gefäßerkrankungen. Mit der ständigen Erhöhung des Blutzuckers verändert sich die Wand der kleinen Gefäße, es kommt zur sog. Mikroangiopathie. Betroffen sind vor allem die Netzhautgefäße des Auges (Retinopathie) mit der Gefahr der Erblindung, die kleinen Nierengefäße (Glomerulosklerose) mit Funktionsstörung der Nieren und die Gefäße der Extremitäten, vor allem der Unterschenkel und Füße mit massiver Versorgungseinschränkung bis zum Untergang des Gewebes (diabetische Gangrän). Davon unterschieden wird die sog. Makroangiopathie, eine früh auftretende Arteriosklerose der größeren Gefäße. Auch Diabetes mellitus.
Total votes: 54