wissen.de
Total votes: 0
GESUNDHEIT A-Z

Fruchtwasserembolie

Einströmen von Fruchtwasser in die Blutgefäße der Mutter infolge erheblicher Gefäßverletzungen in der Gebärmutter während oder kurz nach der Geburt, z. B. bei einem Kaiserschnitt oder schweren Verletzungen (vorzeitige Plazentalösung, Placenta praevia, Uterusruptur, Zervixriss), durch die das Fruchtwasser eindringen kann. Der Übertritt von größeren Mengen führt zu einem schweren Schock, u. a. mit Störungen der Blutgerinnung und Verschluss der kleinen Lungengefäße (Embolie).
Total votes: 0