wissen.de
Total votes: 25
GESUNDHEIT A-Z

Labyrinthreflexe, tonische

schnelle, reflexartige Einstellung der Augen-, Hals- und Skelettmuskulatur als Anpassung auf Veränderungen der Körperlage im Raum infolge der vom Labyrinth ausgehenden tonischen Labyrinthreflexe. Eine künstliche Reizung des Labyrinths (z. B. durch Warmwasserspülung des Ohrs) führt zu einer Veränderung der Körperhaltung sowie zu Nystagmus, Schwindel und Übelkeit.
Total votes: 25