wissen.de
Total votes: 30
GESUNDHEIT A-Z

Waardenburg-Syndrom

ein autosomal-dominant erblicher Komplex von Fehlbildungen, die in verschiedenen Schweregraden auftreten können. Der Typ I, der auch als Klein-Waardenburg-Syndrom bezeichnet wird, ist gekennzeichnet durch eine angeborene Innenohrschwerhörigkeit, Weißscheckung der Haut und Ausbildung einer weißen Stirnlocke, eine knollenförmig verdickte Nase, Fehlbildungen der Augen wie z. B. eine seitliche Verlagerung der Augenwinkel sowie Kiefer- und Zahnanomalien. Beim Typ II treten die Symptome in einer abgeschwächten Form auf und die Verlagerung der Augenwinkel fehlt.
Total votes: 30