wissen.de
Total votes: 11
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Kasussynkretismus

Ka|sus|syn|kre|tis|mus
m.
,
, nur Sg.
; Sprachw.
das Zusammenfallen von mindestens zwei Kasus in einer Form, z. B. „Eimer“ (Nominativ, Dativ, Akkusativ Singular und Nominativ, Genitiv, Akkusativ Plural gleich)
Total votes: 11