Wahrig Herkunftswörterbuch

Galimathias, Gallimathias

unverständliches, verworrenes Gerede
die Herkunft des Wortes ist unsicher, wahrscheinlich hängt es mit den Disputationen der Doktoranden der Sorbonne, der Pariser Universität, zusammen; die Doktoranden wurden galli „Hähne“ genannt; das
lat.
Wort gallus bedeutet sowohl „Hahn“ als auch „Gallier“ = Einwohner von Gallien, des heutigen Frankreich; der zweite Wortteil ergibt sich aus
griech.
mathesis „das Gelernte, Wissen, Kenntnis“, zu
griech.
manthanein „lernen“; das ganze Wort würde demnach „Wissen der Hähne = der gallischen Doktoranden“ bedeuten und hätte dann eine humorvolle Bedeutungsverschlechterung durchgemacht, indem man die gelehrten Dispute als „unverständliches Gerede“ bezeichnete
Alien_computer._Artwork_of_a_hypothetical_alien_life_form_in_the_shape_of_an_intelligent_computer_orbiting_a_parent_star.
Wissenschaft

Neutrinos von den Nachbarn

Geisterteilchen und Gravitationswellen: Sind sie die Signalträger und Uhren von Superzivilisationen? von RÜDIGER VAAS Es ist kein Zufall, dass die Suche nach außerirdischen Intelligenzen (SETI) im Bereich der elektromagnetischen Strahlung begann. Denn auch eine Fahndung nach dem ganz Fremden setzt ein Vorstellungsvermögen von dem...

Erde, Mond, Universum
Wissenschaft

Das Rätsel vom Wasser der Erde

Wann, wie und wodurch erhielt die Erde ihr Wasser? Lieferten es Planetoiden oder Kometen – oder steckte es bereits in den Urbausteinen? von FRANZISKA KONITZER Der Ursprung des Wassers auf der Erde ist umstritten.“ So beginnt ein vor Kurzem erschienener Artikel in der Fachzeitschrift Science. Darin vermuten Laurette Piani von der...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon