Wahrig Herkunftswörterbuch

Guilloche

1.
Muster aus verschlungenen Linien (auf Wertpapieren)
2.
Gerät dafür
aus
frz.
guillocher „mit ineinander verschlungenen Linien verzieren“, Herkunft nicht geklärt, vielleicht nach dem Erfinder namens Guilloche, der jedoch nicht genau bekannt ist

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch