wissen.de
You voted 1. Total votes: 98
LEXIKON

Buchstabenrechnung

Teil der Arithmetik: das Rechnen mit allgemeinen Größen anstelle von Zahlen, z. B. (a + b)2 = a 2 + 2 ab + b 2. Die Buchstabenrechnung erlaubt allgemeingültige Formulierungen von Rechenvorschriften. Gegebene Größen werden mit den ersten Buchstaben a, b, c ... des lateinischen Alphabets gekennzeichnet; x, y, z verwendet man dagegen für die gesuchten unbekannten Größen. Bekannte Zahlenwerte werden oft mit griechischen Buchstaben bezeichnet (z. B. π = 3,14 ...). Die Buchstabenrechnung wurde von F. Vieta im 16. Jahrhundert eingeführt und ermöglichte die Entwicklung einer mathematischen Formelsprache.
You voted 1. Total votes: 98