wissen.de
Total votes: 39
LEXIKON

Giorgione

[
dʒɔrˈdʒo:nə
]
Giorgione
Giorgione
eigentlich Giorgio da Castelfranco, italienischer Maler, * um 1478 Castelfranco,  kurz vor dem 25. 10. 1510 Venedig; Schüler G. Bellinis, verwandelte die strengen Umrisse und klaren Farben des Quattrocento in fließende Linien und durchlichtete Tonigkeit und bildete den Stil der venezianischen Hochrenaissance aus. Hauptwerke: „Madonna von Castelfranco“ um 1504; „Das Gewitter“ um 1506; „Schlummernde Venus“ um 15081510; „Ländliches Konzert“ 1510.
Total votes: 39