wissen.de
You voted 3. Total votes: 23
LEXIKON

Kampfüchse

Dusicyonini
zusammenfassende Bezeichnung für die südamerikanischen Wildhunde der Gattung Dusicyon; von fuchsartigem Aussehen, fuchs- bis fast schäferhundgroß; stellen mit dem Falklandwolf, Dusicyon australis, den ersten von Menschen ausgerotteten Wildhund. Bewohner der offenen Landschaften wie Steppen und Savannen, gehen im Gebirge bis 4000 m Höhe. Kampfüchse ernähren sich als Einzelgänger hauptsächlich von schädlichen Nagern, werden aber trotzdem stark verfolgt. Arten: Andenfuchs, Dusicyon culpaeus; Pampas- oder Azarafuchs, Dusicyon gymnocercus, und Kampfuchs, Dusicyon vetulus.
You voted 3. Total votes: 23