Daten der Weltgeschichte

28. 4. 1919, Unterzeichnung der Völkerbundsatzung

International

Auf der Pariser Friedenskonferenz unterzeichnen die alliierten Siegermächte des Ersten Weltkrieges die Satzung des Völkerbunds. Die Errichtung einer internationalen Organisation zur Friedenssicherung geht auf das 14-Punkte-Programm des US-Präsidenten Woodrow Wilson zurück (1918). Die Satzung wird den Pariser Friedensverträgen vorangestellt. Da deren Bestimmungen nicht der von Wilson vorgeschlagenen Friedensordnung entsprechen, treten die USA dem Völkerbund nicht bei. Damit ist er von Anfang an geschwächt.

Realität, Quantenwelt, Einstein
Wissenschaft

Einsteins Spuk

In der mysteriösen Quantenwelt scheinen sich Orte und Entfernungen aufzulösen – und damit vielleicht sogar die ganze im Alltagsleben vertraute Wirklichkeit. von RÜDIGER VAAS Gleich am Anfang des ersten Kapitels seiner Einstein-Biografie „Raffiniert ist der Herrgott …“ erinnert sich Abraham Pais an einen Spaziergang im US-...

Wissenschaft

Wann Dinos warmblütig wurden

Auch einige Vertreter der Dinosaurier konnten wohl schon ihre Körpertemperatur regulieren und vererbten diese Fähigkeit an die Vögel. Wann es zu dieser bahnbrechenden Entwicklung gekommen sein könnte, beleuchtet nun eine Studie. Demnach könnten zwei Gruppen der Dinosaurier vor etwa 180 Millionen Jahren die Warmblütigkeit...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon