Wahrig Herkunftswörterbuch

staunen

dieses Verb wurde erst vor etwa 200 Jahren aus dem
Schweiz.
(
alemann.
stūnen „träumend vor sich hin starren“, eigtl. „starr sein“) ins
Hochdt.
übernommen; es geht auf
idg.
*st(h)au „stehen; stehen machen“ zurück, eine erweiterte Form der unter stehen genannten Wurzel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch