Lexikon

Kegelrobbe

Halichoerus grypus
mit dem Seehund verwandte Art der Hundsrobben im Nordatlantik, mit kegelförmig spitz zulaufendem Kopf. Die Männchen werden mit 2,30 m deutlich größer als die Weibchen mit 1,80 m (ausgeprägter Geschlechtsdimorphismus) und tragen helle Flecken auf dunklem Grund. Bei den Weibchen ist es umgekehrt. Die Jungen werden mit weißem Fell geboren. In der nördlichen Ostsee gibt es Restbestände einer kleineren Unterart (Halichoerus grypus balticus). Auch im Wattenmeer der Nordsee ist die Kegelrobbe selten.
Drosophila, Fliege
Wissenschaft

Eine Fliege für die Forschung

Die Taufliege Drosophila melanogaster ist ein winziges Tier – mit großem Potenzial für die Wissenschaft. Genetiker, Krebsforscher und Neurowissenschaftler untersuchen seit rund 120 Jahren an ihr, wie das Gehirn Verhalten steuert. Und sie hat noch nicht ausgedient. von TIM SCHRÖDER Wer Obst im Sommer offen herumstehen lässt, merkt...

Materialien, künstliche Intelligenz, KI
Wissenschaft

Eingebaute Intelligenz

Intelligente Materie soll nicht nur auf Umwelteinflüsse reagieren und sich daran anpassen können. Sie soll zudem lernfähig sein und ein Gedächtnis besitzen.

Der Beitrag Eingebaute Intelligenz erschien zuerst auf ...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon