wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Kiemenbögen

Branchialbögen; Visceralbögen
die Kiemen wasserlebender Wirbeltiere stützende knorpelige oder knöcherne Spangen, die zwischen sich die Kiemenspalten frei lassen. Bei lungenatmenden Wirbeltieren werden die Reste der Kiemenbögen teils zum Zungenbein, teils zu Kehlkopfknorpeln und zu Gehörknöchelchen.
Total votes: 0