wissen.de
Total votes: 26
LEXIKON

Mandelstm

Mandelštam; Mandelschtam
Ossip Emiljewitsch, russischer Lyriker und Literaturtheoretiker, * 15. 1. 1891 Warschau,  27. 12. 1938 Wladiwostok (?), in der Haft; nach dem Besuch einer Handelsakademie Studium der Romanistik in Paris, Heidelberg und Sankt Petersburg; wurde wegen eines „Epigramms gegen Stalin“ 1934 nach Sibirien verbannt, seine Werke waren bis zu seiner Rehabilitierung 1956 verfemt. Vertreter des Akmeismus; schrieb zunächst symbolistische Lyrik, später auch Gedichte mit surrealistischem Einschlag; bediente sich vor allem der musikalisch-rhythmischen Elemente der russischen Sprache und einer stark verdichteten Metaphorik, die ihre Motive aus der griechischen, jüdischen und christlichen Mythologie bezog; stand damit im krassen Gegensatz zum sozialistischen Realismus.
Total votes: 26