Lexikon

Mrte

[
die; griechisch
]
Myrtus
Gattung der Myrtengewächse, die ihre Hauptverbreitung in Südamerika hat, mit der Gewöhnlichen Myrte, Myrtus communis, aber auch in den Hartlaubgehölzen des Mittelmeergebiets vertreten ist. Wegen des schönen Laubs und wegen der weißen, wohlriechenden Blüten wird die Pflanze oft kultiviert. Aus kleinblättrigen Varietäten macht man Brautkränze. Myrtenblätter dienen als Heilmittel bei Bronchialkatarrh.
Der Name Myrte wird volkstümlich auch für andere Pflanzen verwendet, z. B. Gerbermyrte, Totenmyrte.
Fossilien
Wissenschaft

Der Versteinerte Wald

Eine Fossilienlagerstätte in Chemnitz gibt Paläontologen einzigartige Einblicke in die Welt vor 291 Millionen Jahren.

Der Beitrag Der Versteinerte Wald erschien zuerst auf wissenschaft.de.

Solar, Solarzelle, Perowskit-Material
Wissenschaft

Hocheffizient und vielseitig

Solarzellen für Hausdächer, Bewegungsmelder, Bewässerungsanlagen, Smart-Home-Anwendungen – die Photovoltaik mit Perowskit-Materialien ist auf dem Weg vom Labor in den Alltag. von FRANK FRICK Falls sich die organisch-anorganischen Perowskite kommerziell breit durchsetzen, rückt der Nobelpreis in greifbare Nähe.“ Michael Saliba,...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon