wissen.de
Total votes: 33
LEXIKON

kra

[
die; afrikanisch
]
Hibiscus [Abelmoschus]
esculentus, ein Malvengewächs (Malvaceae) aus dem tropischen Afrika, das heute in allen wärmeren Ländern, auch in Südeuropa, verbreitet ist. Der Anbau ist bereits für das 2. Jahrtausend v. Chr. für Ägypten verbürgt. Die Okra, in Europa früher als Abelmoschus bekannt, hat prächtige gelbe Malvenblüten mit dunklem Auge und gelappte, rundliche Blätter. Die pyramidenförmigen, fünfeckigen Samenkapseln müssen unreif geerntet und wegen der harten, spitzen Haare vor dem Genuss gekocht werden. Die reifen Kapseln werden 1030 cm lang. Okragemüse ist eiweißreich, durch den Gehalt an Pflanzenschleim magenschonend und enthält Vitamin C. Es wird auch gedörrt und zu Konserven verarbeitet. In Afrika und Indien ist die Okra (und auch andere Hibiscus-Arten) als Gombo, Gumbo u. Ä., in Ostasien als Bamia im Handel. Die Stängelfasern dienen als Juteersatz.
Total votes: 33