Lexikon

Onlinedienste

[
ˈɔnlain-
]
meist kommerzielle Dienstleistungen, die über eine direkte Verbindung in einem Datennetz, wie z. B. dem Internet, abgerufen werden können. Dazu gehören Datendienste wie Presseagenturen, Fahrplanauskunft, elektronische Post (E-Mail), des Weiteren Datenbankrecherchen, Warenbestellung, Wetterbericht, Diskussionsforen, Homebanking und Software zum Herunterladen sowie der Internetzugang. Die Verbindung zu Online-Diensten erfolgt im Allgemeinen durch einen PC mit spezieller Software und über das Telefonnetz oder ISDN. Anbieter von Onlinediensten (Service Provider) sind u. a. America Online (Abkürzung AOL), Microsofts MSN und T-Online.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Lexikon Artikel