Lexikon

Prapsychologie

[
griechisch
]
ein Seitenzweig der Psychologie, der sich mit außerhalb unserer Sinneswahrnehmung auftretenden Phänomenen wie Telepathie, Hellsehen, Gedankenlesen, Materialisationen und Kontakten zur Geisteswelt befasst. Die erste wissenschaftliche Untersuchung wurde 1882 mit der Gründung der „Society for Psychological Research“ in London eingeleitet; inzwischen gibt es Lehrstühle für Parapsychologie an mehreren Universitäten, in Deutschland seit 1954 in Freiburg im Breisgau. H. Bender gründete dort auch ein „Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene“.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Lexikon Artikel