Lexikon

Koestler

Koestler, Arthur
Arthur Koestler
Arthur, britisch-deutscher Schriftsteller, ungarischer Herkunft, * 5. 9. 1905 Budapest,  3. 3. 1983 London; schrieb zuerst ungarisch, dann bis 1940 deutsch, danach englisch; ursprünglich Zionist; stellte besonders das Verhältnis des gemeinschaftswilligen, aber individualistischen Intellektuellen gegenüber der totalitären Staatsmacht dar. Romane: „Sonnenfinsternis“ 1940, deutsch 1948; „Ein Mann springt in die Tiefe“ 1943, deutsch 1945; Essayistik und Kulturphilosophie: „Die Nachtwandler“ 1959, deutsch 1959; „Der göttliche Funke“ 1966; „Das Gespenst in der Maschine“ 1967, deutsch 1968; „Die Wurzeln des Zufalls“ 1972, deutsch 1972 (über Parapsychologie); „Die Armut der Psychologie“ 1980. Autobiografien: „Pfeil ins Blaue“ 1952, deutsch 1953; „Die Geheimschrift“ 1954, deutsch 1955.

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch