wissen.de
Total votes: 38
LEXIKON

Raumfahrtmedizin

Raummedizin; Weltraummedizin
das medizinische Spezialgebiet, das sich mit den physiologischen und auch mit den psychologischen Wirkungen der Bedingungen des Weltraumflugs auf den (menschlichen) Organismus befasst; hierzu dienen neben den direkten Erfahrungen der bemannten Raumflüge, die auch unmittelbar von der Erde aus medizinisch überwacht werden (Biotelemetrie), vor allem Tierexperimente. Besondere Probleme liegen im Einfluss der im Raum herrschenden Schwerelosigkeit auf Muskulatur, Kreislauf, Atmung und andere Körperfunktionen. Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen, Ernährung, Hygiene u. a. sind weitere Faktoren, deren Erforschung und Gestaltung unter Weltraumbedingungen Aufgabe der Raumfahrtmedizin sind. Die Raumfahrtmedizin fußt z. T. auf Ergebnissen der Flugmedizin. In der Bundesrepublik Deutschland widmet sich die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin (DGLRM; Sitz: München) den wissenschaftlichen Fragen der Luftfahrtmedizin und des bemannten Raumflugs.
Total votes: 38