Lexikon

Saccharn

[
zaxa-; das
]
chemisch o-Benzoesäuresulfimid, ältester künstlicher Süßstoff (1878 entdeckt). Seine Süßkraft ist 550-mal größer als die des Zuckers (Saccharose), es hinterlässt allerdings einen leicht bitteren und metallischen Nachgeschmack. Es hat jedoch keinen Nährwert. Daher wird es vielfach als kalorienloser Zuckerersatz in Getränken und Lebensmitteln verwendet. Als Lebensmittelzusatzstoff trägt es die Bezeichnung E 954. Als unbedenkliche Tagesdosis gelten 5 mg/kg Körpergewicht.

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel