Lexikon

Süßstoffe

natürliche oder synthetische Verbindungen mit erheblich größerer Süßkraft als Zucker, aber ohne Nährwert. Sie sind daher als Zuckerersatz geeignet, Kalorien einzusparen, etwa im Rahmen einer Reduktionsdiät. Süßstoffe werden in großem Umfang in der Lebensmittelindustrie eingesetzt, müssen aber gekennzeichnet werden. In Deutschland zugelassene Süßstoffe sind: Saccharin (E 954), Cyclamat (E 952), Aspartam (E 951), Acesulfam (E 950), Thaumatin (E 957), Neohesperidin (E 959) und Sucralose (E 955).

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z