Lexikon

Süßstoffe

natürliche oder synthetische Verbindungen mit erheblich größerer Süßkraft als Zucker, aber ohne Nährwert. Sie sind daher als Zuckerersatz geeignet, Kalorien einzusparen, etwa im Rahmen einer Reduktionsdiät. Süßstoffe werden in großem Umfang in der Lebensmittelindustrie eingesetzt, müssen aber gekennzeichnet werden. In Deutschland zugelassene Süßstoffe sind: Saccharin (E 954), Cyclamat (E 952), Aspartam (E 951), Acesulfam (E 950), Thaumatin (E 957), Neohesperidin (E 959) und Sucralose (E 955).
Mars, Universum, Weltraum
Wissenschaft

Schutz vor kleinen Aliens

Planetenschützer wollen nicht nur fremde Organismen von der Erde fernhalten. Sie bewahren auch andere Himmelskörper vor irdischen blinden Passagieren. von KAI DÜRFELD Nur von einem Ort im Universum wissen wir, dass dort Leben existiert: von unserer Erde. Doch die Suche im All hat gerade erst begonnen. Und man kennt einige...

Zhurong, Utopia
Wissenschaft

Das Nordmeer auf der Nachbarwelt

Eine chinesische Marsmission erkundet zurzeit das Utopia-Tiefland. Wo sich heute die Relikte von Schlammvulkanen erheben, könnte einst ein riesiger Ozean gewesen sein. von THORSTEN DAMBECK Trockenen Fußes können Fossilienjäger mancherorts den Boden einstiger Meere absuchen: So belegen spitze Haifischzähne in den Sandgruben des...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache