wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Staubläuse

Psocoptera; Copeognatha; Corrodentia
Ordnung der Insekten; bis 5 mm lange, zarte Tiere, einige Arten flügellos oder mit reduzierten Flügeln; meist Wärme liebend, daher in wärmeren Gebieten besonders zahlreich. Nahrung: Algen, Schimmelpilze, organischer Abfall. In Mitteleuropa ca. 100 Arten. Viele Arten (z. B. Rindenläuse) leben unter der Rinde von Bäumen, unter Laubstreu, Steinen oder in Vogelnestern. Bücherläuse etwa siedeln sich gern in verstaubten Büchern an. Staubläuse in der Wohnung weisen allerdings vor allem auf Schimmelbefall und Feuchtigkeit hin, denn ihre Hauptnahrung sind Schimmelpilze, Algen und Flechten.
Total votes: 0