wissen.de
Total votes: 54
LEXIKON

Stdios-Kloster

ein 463 in Konstantinopel am Marmarameer durch den Konsul Studios (daher sein Name, eigentlich „Kloster Johannes des Täufers“) gegründetes Kloster; berühmt geworden zu Anfang des 9. Jahrhunderts durch seinen Abt Theodoros Studites. Dessen Mönchsideal eines streng geordneten Koinobitentums im Geiste Basilius des Großen prägte das orthodoxe Klostermönchtum bis nach Russland; zugleich war das Studios-Kloster mit Schreibschule und großer Bibliothek Zentrum kirchlicher Wissenschaft. Das Studios-Kloster verfiel nach der türkischen Eroberung Konstantinopels (1453); seine zur Moschee umgestaltete Kirche wurde im 19. Jahrhundert durch Erdbeben zerstört, blieb aber als Ruine erhalten.
Total votes: 54