wissen.de
Total votes: 17
LEXIKON

Telomerse

Enzym im Zellkern, das eine Schutzfunktion für die Endabschnitte der Chromosomen, die Telomere, hat. Normalerweise geht bei jeder Zellteilung ein Stück der Telomere verloren. Unterschreiten diese eine Mindestgröße, findet keine weitere Zellteilung statt. Die Zelle geht in die Ruhephase über bzw. stirbt ab. Telomerase verhindert die Verkürzung der Telomere bei der Zellteilung, indem sie diese immer wieder verlängert, so dass weitere Zellteilungen stattfinden können. Telomerase-Aktivität ist in Keimzellen ständig vorhanden, während sie in Körperzellen mit zunehmendem Alter erlischt. Aber auch Krebszellen weisen eine hohe Aktivität der Telomerase auf. Daher beschäftigen sich Forschungen zu Alterungsvorgängen und zur Krebsbehandlung mit dem Enzym.
Total votes: 17