wissen.de
Total votes: 19
LEXIKON

Vereinigungsmenge

Begriff der Mengenlehre. Die Vereinigungsmenge der Mengen M1,..., Mn ist die Menge aller Elemente, die mindestens einer dieser Mengen angehören. Schreibweise:
M1  M2 = {m | m M1 oder m M2}.
Die Bildung der Vereinigungsmenge (Vereinigung) ist assoziativ, kommutativ und bezüglich der Bildung des Durchschnitts distributiv:
E  (M N) = (E  M) (E  N).
Total votes: 19