Gesundheit A-Z

Achillessehnenruptur

teilweiser oder vollständiger Riss der Achillessehne. Eine Achillessehnenruptur entsteht an einer vorgeschädigten Sehne oder bei einer extremen Belastung der Wadenmuskeln, z. B. bei einem Spurt. Nach einer Achillessehnenruptur ist die Fußsohlenflexion weitgehend aufgehoben, d. h. Zehenstand ist nicht mehr möglich. An der Stelle des Risses ist äußerlich eine Delle zu sehen. Eine Achillessehnenruptur wird durch Zusammennähen der beiden Sehnenenden behandelt; nach sechs Wochen kann die Wade in der Regel wieder normal belastet werden.
Enceladus, Mimas, Saturn
Wissenschaft

Ein neues Meer im Sonnensystem

Unter dem Eis des Saturntrabanten Mimas verbirgt sich ein bislang unbekanntes Gewässer. Der Ozean des Nachbarmonds Enceladus beherbergt sogar die chemischen Zutaten für Leben. von THORSTEN DAMBECK Acht Jahre nach seiner Entdeckung des Uranus wurde William Herschel 1789 wieder fündig, diesmal bei Saturn: „Wann immer es das Wetter...

Faszination-Vielfalt-Mai-20-19-c-Sven-Traenkner-scaled.jpg
Wissenschaft

  Vom Leben und  Sterben der Arten

In den letzten rund 440 Millionen Jahren gab es fünf Massenaussterben. Forschende untersuchen, was den derzeitigen Artenschwund bewirkt. Sie liefern wichtige Erkenntnisse als Grundlage für Politik und Umweltschutz. Kompakt Es gibt viele Gründe für den Artenschwund. Doch künftig wird sich verstärkt die Erderwärmung auswirken....

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon